Arbeitswelten in der Grundschule: Praktiken der Individualisierung von Unterricht


Neu

Arbeitswelten in der Grundschule: Praktiken der Individualisierung von Unterricht

Artikel-Nr.: IVE14052

Reihe: Kamera-Ethnographische Studien

Wie organisieren Lehrer/innen und Schüler/innen den Alltag in einem Unterricht, der sich vom Gleichschritt des lehrerzentrierten Unterrichts löst? Welche konkreten Probleme haben sie dabei zu bewältigen? Wir durften in zwei Klassen der Eingangsstufe einer Berliner Grundschule filmen und forschen. Die Schule liegt in einem sozial gemischten Stadtteil, kaum ein Kind spricht Deutsch als Muttersprache. Im Zuge der neuen Schulanfangsphase wurde hier damit begonnen, Unterricht grundsätzlich zu ändern: In jahrgangsübergreifenden Lerngruppen – Modell Saph (1. und 2. Klasse) und Model JÜL (1. bis 3. Klasse) soll zur gleichen Zeit an Unterschiedlichem gearbeitet werden können.

Die kamera-ethnographischen Beobachtungen kreisen um die „Wochenplanarbeit“ der einen und die „Arbeitsstunden“ der anderen Klasse. Wir finden an ein- und derselben Schule zwei unterschiedliche Formate und Stile der Individualisierung vor. Lassen sich die unterschiedlichen Praktiken als Lösungen für ähnliche Handlungsprobleme im individualisierten Unterricht deuten?
Wir fragen: Worin besteht die gemeinsame Grundlage eines Unterrichts, der die konkreten Tätigkeiten der Schüler individualisiert? Was sind die kollektivierenden Rahmungen dieser Praxis?

 

29,90
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten


Auswahl: Arbeitswelten in der Grundschule: Praktiken der Individualisierung von Unterricht

Artikel-Nr. Nutzung Preis
IVE14052_1 Privat 29,90 € *
IVE14052_2 Bildungseinrichtung / nicht-privat (Ö-Recht) 37,90 € *
IVE14052_3 Medienzentrum / Verleih- und Vorführrecht (V+Ö-Recht) 132,65 € *
*

Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Weitere Produktinformationen

Autoren Dr. Bina Elisabeth Mohn (Berlin): beobachtende Kamera, fokussierender Schnitt und Regie der Studie. Bina Mohn ist Kulturanthropologin und Begründerin der Kamera-Ethnographie. Prof. Dr. Georg Breidenstein (Halle): Mitwirkung an der analytischen Strukturierung von DVD und Texten, Redaktion der Studie. Georg Breidenstein ist Professor für Grundschulpädagogik an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und geschäftsführender Direktor des Zentrums für Schul- und Bildungsforschung.
Produktion Bina Elisabeth Mohn (Berlin)
Publikation IVE GbR (Göttingen)
Länge 86 min.
Sprache deutsch
Träger DVD-Video

Auch diese Kategorien durchsuchen: Pädagogik, Erziehung, Europa, Deutschland, Methoden / Theorie, Visuelle Anthropologie, Neuheiten