Methoden / Theorie

Methoden / Theorie


Anzeige pro Seite
Sortieren nach

Reihe: Kamera-Ethnographische Studien

Gesund? Gemeinsam? Vertraut? Neu? Schnell? Langsam? Wie wird in KiTas und an Ganztagsschulen gegessen? Inwiefern sind Mahlzeiten Gelegenheiten für Bildungspraktiken? Wie können dabei Artikulation, Partizipation und Kooperation geschult werden? Welche Rolle kann das Essen für den Übergang spielen? Mit unserem Forschungsprojekt sind wir in ein Experimentierfeld geraten: Fachkräfte in KiTas und an Schulen probieren aus, wie mit dem Essen umgegangen werden kann. 
ab 34,95 € *

Reihe: Kamera-Ethnographische Studien

Wie organisieren Lehrer/innen und Schüler/innen den Alltag in einem Unterricht, der sich vom Gleichschritt des lehrerzentrierten Unterrichts löst? Welche konkreten Probleme haben sie dabei zu bewältigen? Wir durften in zwei Klassen der Eingangsstufe einer Berliner Grundschule filmen und forschen. 

ab 29,90 € *
Asen Balikci ist seit mehreren Jahrzehnten ein Vorbild für ethnographische Filmemacher. In einer Reihe von Gesprächen zwischen dem Filmemacher Rolf Husmann und Balikci an unterschiedlichen Drehorten werden wichtige Stationen seines Lebens und seiner Filmarbeit diskutiert.: Der Film führt die Zuschauer von Asens Jugend in Istambul bis zu seiner Karriere in Kanada, wo er duch seine Netsilik Eskimo Filmreihe berühmt wurde. Die Zuschauer erfahren von seiner Filmarbeit in Afghanistan weiteren wichtigen Tätigkeiten: Als Netzwerker für die 'Commission on Visual Anthropology' (CVA), als Lehrer von Filmkursen in Sibirien und Bulgarien, seiner Filmarbeitz bei den bulgarischen Pomak und in Sikkim (Indien) . Der Film ist nicht nur ein Portrait eines wichtigen Esxperten der Visuellen Ethnograhie, er berührt grundlegende Themen des Ethnographischen Filmemachens.
ab 34,95 € *
Im Sommer 2001 veranstalte das Institut für den Wissenschaftlichen Film in Göttingen (IWF) die Konferenz "Origins of Visual Anthropology – Putting the Past Together". Wichtige Vertreter der Visuellen Anthropologie kamen dort zusammen, um über die Geschichte ihres Fachs zu diskutieren. Einige Studenten interessierten sich gleichermaßen für die Zukunft der Visuellen Anthropologie. Sie baten in kurzen Interviews Wissenschaftler und Filmemacher um ihre Einschätzung zu dieser Frage.
0,00 €
ab 20,00 € *
Die Interviews wurden während der Konferenz "Ownership and Appropiation" der British, Australien and New Zealand Anthropological Associations, Auckland, Neuseeland, 8-12 Dezember 2008 aufgenommen.
DVD 1: Nelson H. H. Graburn, Howard Morphy, Christopher Pinny
DVD 2: Nigel Rapport, Marilyn Strathern, Sue Wright + Bonus
DVD 3: Gillian Cowlishaw, Nicolas Peterson, David Trigger
0,00 €

(Sprache: deutsch, Träger: DVD-Video, Nutzung: Privat)

Warum möchte jemand Kameramann werden? Durch welche Erfahrungen wird man geprägt? Was heißt das überhaupt: dokumentarische Kameraarbeit?
Manfred Krüger war 30 Jahre lang als Kameramann für das Göttinger IWF tätig und hat den 'Look' der dort produzierten ethnographischen Dokumentarfilme entscheidend geprägt.
Der Film portraitiert einen Menschen, seine Arbeit und seine Weltsicht.
0,00 €
ab 20,00 € *


innerhalb 7 Tagen lieferbar

Der junge Mann Morokapel konnte mit einer selbstgebauten Falle einen Leoparden töten, der das Vieh angegriffen hatte. Er überreicht Samo in Labuk das prächtige Fell, der für ihn ein Jagtritual durchführt, das Morokapel zu einem neuen Sozialstatus verhelfen soll - so hofft er zumindest. Der Film zeigt, wie traditionelle Rituale aus ökonomischen und taktischen Gründen Einzelner manipuliert werden können.
0,00 €
ab 20,00 € *
*

Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten